Schriftgröße ändern: normal | groß | größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Zschepplin

Vorwahlen im Telefonnetz:

Zschepplin

03423

 

Noitzsch

034242

 

Hohenprießnitz

034242
 

Naundorf mit Kämmereiforst,

Rödgen und Steubeln

03423
 

Glaucha

034242
  Krippehna 03423

 

Lage

Die Gemeinde Zschepplin befindet sich im nordöstlichen Teil von Sachsen, nördlich der Großen Kreisstadt Eilenburg, südlich der Kurstadt Bad Düben. Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Zschepplin mit Noitzsch, Hohenprießnitz, Naundorf mit Kämmereiforst, Rödgen und Steubeln sowie Glaucha und Krippehna.

Name

Die Gemeinde erhielt ihren Namen nach einem der größeren Orte der ehemaligen Gemeinde, sodass es einen Ortsteil Zschepplin gibt, der gleichzeitig weitere ›eigenständige‹ Ortsteile unter seinem Namen vereinigt.

Kreisgebietsreform

Als die Gemeinderäte der einzelnen Gemeinden Ende der 1990er Jahre beschlossen, sich im Zuge der Kreisgebietsreform zu einer Gemeinde zusammenzuschließen, gingen viele Diskussionen – zum Teil auch recht kontrovers – diesem Beschluss voraus. Dennoch war es bald amtlich: Zum 1. Januar 1999 gaben die Ortsteile ihre Eigenständigkeit auf und bündelten die Verwaltungsaufgaben in einer gemeinsamen Gemeinde.

Statistik

In der Gemeinde Zschepplin wohnen etwa 3.085 Einwohner auf einer Gesamtfläche von rund 68 qkm. Die Gemeinde wird durch den Verwaltungsverband Eilenburg-West bearbeitet. Seit 1990 ist Frau Roswitha Berkes als Bürgermeisterin tätig; von 1999 bis ins Jahr 2006 hauptamtlich in der Gemeinde Zschepplin, seit 2006 als Bürgermeisterin im Ehrenamt.

 

Bahnhofstraße 1
04838 Zschepplin OT Naundorf

Telefon (03423) 600886
Telefax (03423) 750339

Homepage: www.zschepplin.org

Öffnungszeiten:
Dienstags 15.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung